19. September 2017

Eine Comic-Woche in Leipzig: Die Menschenrechte - und Du?



Vom 11. bis 15.9. war ich im naTo e.V. Leipzig mit einer Trickfilm- und einer Comicgruppe mit ca. 16jährigen Schülerinnen und Schülern.
Diese waren sehr fleißig: Thema waren die Menschrechte.
Immer wieder weiß ich vorher nicht, ob und wie die jungen Leute das Thema verstehen und begreifen. Wir haben also 2 Animationsfilme gesehen, den halben Montag geredet - und dann solange Notizen gemacht mit Gedanken und Skizzen von Comicpersonen bis alle in 2-3 Sätzen eine Story hatten.


Diese wurde in einem Storyboard auf den Seiten verteilt. Auf dem Zeichenkarton in A3 hatten wir uns auf einen gemeinsamen Satzspiegel geeinigt und mit Bleistift alles vorgezeichnet.


Mit Tusche, Pinselmarker oder Fineliner haben wir schwarz gemacht was schwarz sein soll. Dann musste erstmal die Bleistiftvorzeichnung wegradiert werden.


Mit Grau sind die Seiten dann vollendet worden. In so kleinen Schritten ist das eigentlich ganz einfach!
Keine Bilder habe ich gemacht von der Planung des Heftes, wie Titelblatt, Inhaltsverzeichnis und Rückseite diskutiert und ausgeführt wurden. Zum Glück gibt es in Leipzig einen Copyshop, wo wir gegen 11:30 die A3 Vorlagen hinbringen konnten und um 14:45 h die fertigen Hefte abholen konnten. Im Dezember zeigen wir die Trickfilme und stellen Originale im Gastraum der naTo aus. Der Termin wird noch bekanntgegeben.


(Ein Projekt des naTo e.V., gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und durch das Kulturamt der Stadt Leipzig)






Keine Kommentare:

Kommentar posten